Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Inuversuum

Das Projekt "Inuversuum" mit dem Arbeitstitel "Natur vor der eigenen Haustür - Mach mit!" dient als Fortführung bzw. Weiterentwicklung des Mitmachprojekts "Puppenstuben gesucht - Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge" in welchem mittels Umstellung der Pflege von Grünlandflächen in Siedlungsräumen neue Lebensräume für Insekten entstanden sind. Dank des Vorgängerprojekts werden mittlerweile 880 Wiesen von insgesamt 740 Teilnehmenden neue bewirtschaftet. Nun sollen neben Wiesen weitere urbane Lebensräume für heimische, wildlebende Insektenfauna, unter anderem mit Gehölzen und durch Gebäudebegrünung geschaffen werden sowie durch eine breite öffentliche Beteiligung und Sensibilisierung für die Thematik weitere Aktive und neue Zielgruppen geschaffen werden. 

 

"Inuversuum" wird als Kooperationsprojekt zwischen dem Deutschen Verband für Landschaftspflege (DVL) - Landesverband Sachsen e.V., dem Landschaftspflegeverband Torgau-Oschatz und dem Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen durchgeführt sowie fachlich durch das Senckenberg Museum für Tierkunde in Dresden begleitet. Mittels regionaler Projektpartner, welche in ihrem Landkreis und kreisfreien Städten als Ansprechpartner fungieren, soll durch Beratung, Wissensvermittlung, Öffentlichkeitsarbeit sowie Aktionen in den jeweiligen Gebieten die Erweiterung des Lebensraumnetzes für Insekten proaktiv befördert werden. 

 

Bei Fragen zum Projekt steht der LPV Nordwestsachsen gerne zur Verfügung!

 

Ansprechpartnerin:

  • Hannah Pilar Zimmermann (zimmermann(at)lpv-nordwestsachsen.de; 03423 7393 002)

 

Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) - Landesverband Sachsen