Gebänderte Prachtlibelle © G.Pistora
Eisvogel © G.Pistora
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Dokumentation sanierter und unsanierter Transformatorenhäuser im Altkreis Delitzsch

Der LPV Nordwestsachsen e. V. führt in den Jahren 2021 bis 2022 eine Dokumentation von sanierten und unsanierten Transformatorenhäusern (Trafohäuschen) im Altkreis Delitzsch einschließlich der Erfassung von Arten durch.

 

Im Jahre 2020 fand eine grobe Übersichtskartierung der Transformatorenhäuser des Altkreises Delitzsch durch den Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen e. V. statt. Dabei konnte festgestellt werden, dass insgesamt 38 Trafotürme existieren, die bereits saniert und mit Nisthilfen ausgestattet wurden. Weiterhin gibt es 18 Trafohäuschen, die noch nicht mit entsprechenden Nisthilfen ausgestattet sind.

Standorte der im Jahr 2020 erfassten Trafohäuser

Ein Ziel des Projektes ist die Zustandserfassung von bereits sanierten Trafohäusern, die Erfassung gebäudebewohnender Arten und die Ableitung gegebenenfalls erforderlicher Maßnahmen zur Instandhaltung der ortsbildprägenden Bauwerke und zum Erhalt von Lebens- und Brutstätten streng geschützter Arten wie Schleiereule, Weißstorch und verschiedene Fledermausarten. Außerdem sollen im Zuge des Projektes unsanierte Trafohäuschen, die bisher nicht mit Nisthilfen ausgestattet sind dokumentiert und auf ihre Eignung als zukünftiges Habitat für gebäudebewohnende Tierarten eingeschätzt werden.

 

Die Gewährung der Zuwendung für das Projekt erfolgt aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen (EPLR) 2014-2020 nach der Richtlinie Natürliches Erbe (RL NE/2014) - Fördergegenstand B.2, Studien zur Dokumentation von Artvorkommen.

 

EPLR