Erlebnis Mulde - Rundwege

Rundwege entlang der Muldeaue

Mit diesem Projekt wurden ausgewählte Rundwege mit zahlreichen Informationen zum Thema Natura 2000 unterlegt. Dabei wird speziell auf die entlang der Routen vorkommenden und nach FFH- und Vogelschutzrichtlinie geschützten Tier- und Pflanzenarten sowie deren Lebensräume eingegangen.  

Insgesamt erwarten Sie vier Themenwege, die zum Erkunden des Flora-Fauna-Habitat-Gebiets "Vereinigte Mulde & Muldeauen" und des Vogelschutzgebiets "Vereinigte Mulde" einladen.

 

(1) KOHLHAAS-RUNDWEG um Schnaditz

Tolle Highlights entlang dieses Rundweges sind unter anderem die Lehmgruben Wellaune und die ehemalige Kiesgrube Bad Düben.

Die Lehmgruben Wellaune sind gleichzeitig Flächennaturdenkmal, FFH-Gebiet und Vogelschutzgebiet. Sie beherbergen eine vielfältige Vogelwelt, darunter Rot- und Schwarzmilan oder auch den Schwarzspecht. Gleichzeitig finden hier verschiedene Amphibien, wie Kammmolch oder Rotbauchunke, wichtige Lebensstätten. 

Die ehemalige Kiesgrube Bad Düben hat sich nach dem Durchbruch der Mulde im Jahr 2002 zu einem Nebenarm dieser entwickelt. Hier lässt sich eine extrem artenreiche Tierwelt vorfinden. So brüten in den Abbruchkanten Bienenfresser, Uferschwalben oder auch Eisvögel. Gleichzeitig wird das Gebiet auch von Biber oder Fischotter zu Nahrungssuche genutzt.

Faltblatt Kohlhaas-Rundweg

 

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "regio.outdooractive.com" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "regio.outdooractive.com"

 

(2) ROTMILAN-RUNDWEG um Gruna

Stellvertretend für den Vorkommensschwerpunkt des Rotmilans in Ostdeutschland trägt dieser Rundweg seinen Namen. Ein Highlight dieses Weges ist der Bruchwald Gruna. Dieser ist gleichzeitig Naturschutz-, FFH- und Vogelschutzgebiet und weist vielfältige Brutvogelvorkommen auf. Unter anderem brüten dort Rot- und Schwarzmilan, Pirol und Schwarzspecht. Gleichzeitig dient der Bruchwald auf als Jagdgebiet der Mopsfledermaus, die ihren Namen aufgrund ihrer gedrungenen Nase trägt.

Faltblatt Rotmilan-Rundweg

 

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "regio.outdooractive.com" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "regio.outdooractive.com"

 

(3) GRAUES LANGOHR - RUNDWEG um Hohenprießnitz

Die im Schlosspark und Umgebung vorkommende Fledermausart Graues Langohr ist namensgebend für diesen Rundweg. Darüber hinaus können rund um das Gebiet von Hohenprießnitz zahlreiche weitere Fledermäuse während der Dämmerung oder bei Nacht beobachtet werden - darunter der Große Abendsegler, das Braune Langohr und die Mopsfledermaus

Faltblatt Graues Langohr-Rundweg

 

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "regio.outdooractive.com" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "regio.outdooractive.com"

 

(4) HELDBOCK-RUNDWEG um Zschepplin

Dieser Rundweg trägt seinen Namen, da der Zscheppliner Park mit seinem alten Baumbestand ein wichtiges Reproduktionshabitat des Heldbocks ist. Ein weiteres Highlight entlang der Route ist der zum Naturschutzgebiet gehörende "Kleine Tiergarten". Dieses Gebiet war früher Jagdgebiet der ehemaligen Schlossbesitzer und weist heute eine vielfältige Vogelwelt (z.B. Schwarzspecht, Grünspecht, Rotmilan) auf.

Faltblatt Heldbock-Rundweg

 

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "regio.outdooractive.com" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "regio.outdooractive.com"

 

 

 

Förderung durch:

EPLR-Förderung