Gebänderte Prachtlibelle © G.Pistora
Eisvogel © G.Pistora
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Netzfang

Im Rahmen unseres Projektes „Dokumentation und Kontrolle von Fledermausquartieren im Altkreis Delitzsch“ haben wir einen nächtlichen Fangabend geplant und ausgeführt. Da Fledermäuse streng geschützte Arten sind, mussten dazu Genehmigungen beantragt und eingeholt werden. Außerdem darf der „Fang“ nur durch einen Fachmann erfolgen, in dem Fall Loe Grosche. Leo hat uns angeleitet und die gefangenen Fledermäuse fachgerecht aus den Netzen genommen. Selbst das Aufstellen und Hochschieben der zarten Netze ist schon mal ein Erlebnis. Für uns umso mehr, als wir später die zarten Tierchen ganz nah vor uns hatten, beim Wiegen und Vermessen dabei waren und uns ganz genau die Artunterschiede der einzelnen Fledermäuse am Beispiel in der Hand von Leo erklärt wurden. Wir waren gespannt, welche Fledermausart wir bei unserer nächtlichen Aktion vorfinden würden. Da Wasser in der Nähe war, spekulierten wir vorab auf Wasserfledermäuse, was dann auch eintraf. Groß war unsere Freude als Leo Grosche die erste Mückenfledermaus aus dem Netz entnahm und kurz danach eine Rauhautfledermaus. Nur wenig später fingen wir eine Fransenfledermaus und als krönenden Abschluss einen Abendsegler. Diese lange Nacht hat sich gelohnt. EPLR-Logo

SMUL

Fotoserien

Netzfang

Do, 28. Juli 2022

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 28. Juli 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen