Link verschicken   Drucken
 

Zweitbrut bei den Schleiereulen

22. 07. 2020

Unsere Ehrenamtler, Frank Heine und Frank Jonack, die die Nistkästen in den Kirchen oder Trafotürmen betreuen, kommen in diesem Jahr noch nicht zur Ruhe. In einigen Gebieten in Nordsachsen gibt es Zweitbruten bei Turmfalken und Schleiereulen. Frank Heine hat mir ein Bild geschickt vom 2. Gelege der Schleiereulen in Weltewitz. Ihr dürft gern mal zählen! Das Foto stammt vom 15.07. Mittlerweile sind sicher schon die ersten Jungtiere geschlüpft und die Eltern starten in den anstrengenden Teil der Futtersuche für die vielen „Kinder“. Aber so ist die Natur, es gibt genug Nahrung, also kann auch der Nachwuchs reichlich kommen. In einigen Tagen bekommen die Jungtiere einen Ring. Anhand dieser Markierung kann nachverfolgt werden, wohin und wie weit sie fliegen, um selbst ein Revier zu beziehen oder wie ihr weiterer Lebensweg aussah, denn nicht alle Jungtiere überleben den ersten Winter. Aber auch das ist (meist) Natur.