Link verschicken   Drucken
 

! Achtung – Wechselkröte auf Wanderung !

08. 04. 2016

Im Frühjahr sind zahlreiche Kröten und Frösche auf gefährlicher Wanderung um ihre Eier abzulegen, so auch die, europaweit als stark gefährdet eingestufte, Wechselkröte.
 

Die bis zu neun Zentimeter großen Amphibien zählen zu der Ordnung der Froschlurche und der Gattung der echten Kröten. Ihre interessante Musterung, bestehend aus grünen Flecken, befindet sich auf einem beigefarbenen, warzigen Untergrund.  Das Besondere an der Kröte ist das Wechseln und Anpassen der Helligkeit der grünen Flecken an die Bodenfarbe.
Da die kleinen Kriecher trockenwarme, vegetationsarme und sandige Lebensräume bevorzugen, sind sie meist in trockenen Grasländern, Kiesgruben oder Feldrändern aber des Öfteren auch in Ortschaften zu finden.
Als Laichplatz wählen sie flache, kleine Stillgewässer mit wenig Vegetation. Hier werden von einem Weibchen zwischen 2000 bis 15000 Eier an eine zwei bis vier Meter lange Laichschnur gelegt.
Doch bevor sie ihr Laichgebiet erreichen, finden viele dieser possierlichen Tiere an zahlreichen Straßen ohne Froschzaun den Tod.
 

Kennen Sie solche Orte? Scheuen Sie sich nicht, uns dies mitzuteilen. Sie können damit den Tieren helfen, ihre Laichplätze zu erreichen und somit weiterhin zu bestehen.
Die Natur dankt es Ihnen mit einer enormen Vielfalt!